Über mich

Michael Lohmann, Diplom-Soziologe, Berlin

2006 bis heute: Promotion über die „Dynamik innerparteilicher Machtkämpfe“ – Wie gelingt es einem umstrittenen Vorsitzenden, seine Kritiker zu disziplinieren und sein Amt gegen den Willen der Parteimitglieder zu behalten? Woran scheitert diese Disziplin? Beispielfall: der Sturz Rudolf Scharpings auf dem Mannheimer Parteitag 1995 (SPD).

 2004 – 2011:  Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Universität Potsdam, Lehrstuhl für Allgemeine Soziologie, Universität Potsdam, Mitglied des Instituts „Lebensgestaltung – Ethik –Religionskunde“  (LER) an der Philosophischen Fakultät

2000 – 2004:   Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Deutscher Bundestag, Büro Dr. Carola Reimann MdB

1994 – 2000: Soziologiestudium an der Universität Potsdam

Publikationen

Hoffmann, Dagmar; Schubarth, Wilfried; Lohmann, Michael (Hrsg.): Jungsein in einer alternden Gesellschaft. Bestandsaufnahmen und Perspektiven für das Zusammenleben der Generationen. Weinheim: Juventa 2008. Darin:

  • Lohmann, Michael: Die wachsende Lust an der „Jugendgewalt“: Der demografische Wandel als Katalysator einer negativen Jugendstereotypisierung.
  • Schubart, Wilfried; Lohmann, Michael; Hoffmann, Dagmar: Demografischer Wandel – (k)ein Thema für die Jugendforschung? (der theoretische Teil zum Generationenbegriff ist von mir verantwortet)

Was kann ich anbieten?

Erfahrungen und Fähigkeiten

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s